Ság hegy Térsége Turisztikai Egyesület | 9500 Celldömölk, Dr. Géfin tér 12. | Tel., fax: 06 95/777-054 | E-mail: info@vulkansag.hu Nyelv: Magyar English Deutsch
15.4 °C
KEZDŐLAP FÜRDŐ
KEMENES VULKÁNPARK TERMÉSZET
VALLÁSI TURIZMUS ÖRÖKSÉGÜNK
TELEPÜLÉS
RENDEZVÉNYEK
SZOLGÁLTATÁS
SZÁLLÁSHELY
Hírek / Aktuális információk
A Vulkán Gyógy- és Élményfürdő tájékoztatója

A fürdő október 19-22. között 20:30-ig tart nyitva.
Pénztárzárás: 2018. október 21-22. között 19:00 órakor.
Hírek / Aktuális információk
Virtuális élmény a Joachim Kávé- és Civilházban

Lépj be a képzelet világába és fedezd fel a körülötted lévő virtuális valóságot most a Joachimban!
Szerezz nagyszerű emlékeket a HTC Vive segítségével.
Időpont-egyeztetés szükséges.
Hírek / Aktuális információk
Kemenes Vulkánpark nyitvatartása

Október 22-én és 23-án a hosszú hétvégére való tekintettel a Kemenes Vulkánpark nyitva tart.
A nyitvatartás igazodik a megszokottakhoz, 10 és 18 óra között megtekinthető az ország egyetlen vulkanológiai kiállítása.
Hírek / Aktuális információk
Kövess minket az Instagramon is!

Megtaláltok minket @vulkansag néven.
Használjátok Ti is a #vulkansag hashtaget!
Gasztronómia
Borászat
Étterem, vendéglő
Zenés szórakozóhely
Kávéház
Cukrászda
Helyi termékek
Gasztronómai specialitások
Csomagajánlatok
Osztálykirándulóknak
Hosszú hétvége
Pálinkakóstoló
Hasznos információ
Interaktív térkép
Közlekedés
Buszbérlés, bérautó, autószerviz, taxi, autómentés
Gyógyszertár
Orvosi ügyelet
Ajándék
Piac
Miserend
TDM
Egyesület
Munkatársak
Kiadványaink
Tourinform iroda
KÉPESLAPKÜLDÉS
AlternaviGo
Ság hegy Térsége Turisztikai Egyesület
9500 Celldömölk, Dr. Géfin tér 12.

Tel. / Fax: 06 95/777-054
E-mail: info@sagtdm.hu

Tourenwege

Die aus den Bruchpunkten der Erde strömenden Energien haben wohltuende, harmonische Wirkungen auf uns. Die Menschheit spürt seit Jahrtausenden die aus der Erde strömenden Energien an bestimmten Stellen, und misst diesen Punkten eine sakrale Bedeutung zu.

Touren auf dem Ság Berg:

Der Ság Berg wirkt ähnlich wie der Attila-Hügel in Tápiószentmárton mit seinen wohltuenden, helfenden Energien auf die Leute. Man muss bei den Energiezonen, im Ság-Krater, ein paar Stunden verbringen, oder auf dem Berg spazieren gehen, oder Touren machen und nach einer Zeit wird die Wirkung spürbar.
 
Haben auch Sie Lust auf einen angenehmen Ausflug?
Der Vulkanpark organisiert vom Frühling bis Herbst regelmäßige Touren auf dem Ság-Berg:
 
Geologische Tour:
Mithilfe eines geschulten Vulkanologenj können die Teilnehmer die Formschätze und die geologische Geschichte des Ság-Berges kennenlernen. Sie können unter Anderem erfahren, welche Schichten sich, nach einer größeren Explosion und einem sanfteren Lava- Ausbruch, abgelagert haben, bzw. warum die umliegenden Vulkane Zeugenberge heißen.

 
 
 
 
 
 
 
 


Botanische Tour:
Der Aufbau des Berges hat ein Klima, welches viel trockener und heißer ist als das in der umliegenden Tiefebene, daher bildet der Berg eine selbständige Florainsel. Charakteristische Pflanzen sind das Federgras, Frühlings-Adonisröschen, Wiesen-Kuhschelle und die Große Kuhschelle, sowie Diptam. Im Rahmen der geführten Tour können Sie unter Anderem diese Pflanzen besichtigen.

 
 
 
 
 
 
 
 
       


Registrieren Sie unter einem der folgenden Kontakte!
 
9500 Celldömölk, Sághegyalja krt 1.
Tel.: +36 95/777 400
E-mail: info@kemenesvulkanpark.hu

 
Pilgertour:
 
Der Marienweg ist ein Touristen- und Pilgernetzwerk über Mittel-Europa, wobei die Ost-West Achse von Mariazell bis nach Somlenberg in Rumänien auf einer Strecke von fast 1.400 km. Zu Fuß kann man es binnen 60 Tagen begehen.

Stationen in Mittel-West-Transdanubien – 220 km:
Kőszeg, Bük, Csepreg, Sárvár, Csénye, Celldömölk, Mihályháza, Attyapuszta, Bakonybél, Zirc.

Routen, Touristenkarte der einzelnen Strecken:
Csénye - Celldömölk Strecke
Ság-Berg (Alterativroute)
Celldömölk - Mihályháza Strecke

 
Celldömölk:
Votivort Klein-Mariazell
Der Abt Odó Koptik ließ in der ersten Hälfte des XVIII. Jahrhunderts eine Kopie der Votivstatue in Mariazell errichten und brachte sie in der kleinen Kapelle neben der Ruine der Benediktinerabtei n Dömölk unter. Die sich wiederholenden Wunder lockten hunderttausende Pilger an. In dem Zeitraum 1746-48 wurde nach der Vorlage von Mariazell die barocke Votivkirche zur Heiligen Jungfrau. Die vierzehn Altäre, die Kanzlei, der Taufbrunnen, sowie eine Vielzahl von silbernen Kerzenständern und Kruzifixen verzaubern Besucher mit ihrer Schönheit. Die in der Kirche gestaltete Schatzkammer zeigt die mehrere hundert Jahre alten Schätze des alten Votivortes. Besuch nach Voranmeldung: Tel.: +3695/420 135

Eine Marienstatue verziert die Fassade der Benediktinerabtei in der Nachbarschaft der Kirche, daneben steht ein Marien-Brunnen. In der Nähe steht Dreifaltigkeitsstatue, auf der Sockel sind die Figuren des Sankt Stefan, des Eremiten Sankt Paul, des Heiligen Johannes von Nepomuk und des Sankt Florian. Unweit steht die im Jahre 1755 erbaute Kalvarie, nach deren Übergabe der Votivort vollkommen wurde.

Die Ruinen der Benediktinerabtei aus dem Mittelalter, die Kirchenapsis mit den Spuren mittelalterlicher Gemälde sind am Ende der Odó Koptik Straße noch heute zu sehen.

Die Hauptwallfahrten sind der Samstag und Sonntag vor dem 12. September, d.h. des Namestages der Heiligen Maria.


 
 
 
 
 
 
 
 

Vulkan-Tour zu Fuß:
 
Die Bewältigung der Tour bedeutet, dass Sie in dem Komitat befindlichen drei vulkanischen Zeugenberge, denKissomlyó, den  Ság-Berg sowie den  Belső-Berg zwischen Vásárosmiske und Sitke, aufsuchen müssen. .
 
Starten wir bei dem Bahnhof in Jánosháza und folgen der gelben Markierung! Wenn wir die asphaltierte Straße zwischen KIssomlyó und Kemenespálfa erreicht haben, gehen wir Richtung Nordwesten weiter, jetzt aber bereits zwischen Äckern. Wenn wir den Wald, erreicht haben, geht unsere Tour auf einer Straße von besserer Qualität weiter. Wir sollten so lange in dem Wald spazieren, bis wir die gelbe + Markierung, welche von den gelb markierten Weg Richtung Egyházashetyére abzweigt, erreichen (Vorsicht bei der Wahl der Abzweigungen!) Die gelbe +, bzw. blaue ■ Markierungen führen uns in die Gemeinde Kissomlyó.  Wir erreichen das Dorf in der Nähe der katholischen Kirche und des Friedhofes, unser Weg (gelbe Markierung) führt auf den Kissomlyó-Berg. Hier helfen uns Schilder beim Zurechtfinden. Der „Abstieg“ beginnt von dem Királykő auf der nordwestlichen Seite des Berges in Richtung des Bades in Borgáta. Eine Weile folgen wir noch der gelben, dann am Fuße des Berges der blauen ■ Markierung. Wir erreichen die Landstraße Richtung Egyházashetye über die Straße am Rande des Borgáta-Bades.

Gehen wir auf der Landstraße bis nach Egyházashetye, wo wir uns das älteste und bekannteste literarische Gedenkmuseum, das Geburtshaus des Dichters Dániel Berzsenyi, anschauen sollten. Gehen wir von Egyházashetye auf der asphaltierten Straße Richtung Boba (Csögle) rechts (gelbe Markierung). Links nach Bekeny-puszta erreichen wir den Wald und sollten lauf Waldwegen (bis auf einer kurzen Strecke zwischen Äckern) solange gehen, bis wir das Kodó-Bach erreichen. Nach dem Überqueren kommen wir bald in Bokod-puszta an.Folgen wir von hier die asphaltiuerte Straße wieder bis wir den Alsóság-Teil von Celldömölk erreichen. Nordwestlich von der Straße führt der Weg uns vorbei an Äckern und Weingärten auf den Ság-Berg. Am oberen Rand des Weingebietes kommen wir an einer Kreuzung an. (Die gelbe Linien-Markierung umgehr den „Krater“ vom Osten und entlang des Ság-Beg Museums nach Celldömölk weiter). Die gelbe Markierung führt zum Trianon-Gedenkkreuz Gedenkkreuz auf die Spitze des Berges.

Wenn wir die Tour in zwei Abschnitten bewältigen wollen, lohnt es sich hier eine Unterbrechung zu machen. Die Treppen in der Nähe des Trianon-Kreuzes führen zu dem Parkplatz auf der nordöstlichen Seite des Berges, wo wir uns den ornithologischen Lehrpfad ansehen sollen. In der Nähe befindet sich die Krisztina-csárda mit heimischer Küche und eigenen Weinen. Einige hundert Meter am Fuße des Berges gibt es eine Bushaltestelle. Wir können natürlich auch zu Fuß nach Celldömölk gehen, dieser Weg dauert aber ca. eine Stunde zu Fuß.

Gehen wir entlang des geologischen Lehrpfades, der uns in dem Krater herumführt, und des dazu parallelen Ság-Vulkanpfades. Unsere Tour führt uns von dem Kreuz auf demselben Weg (gelbe -) zu der Kreuzung am Rande der Weingärten zurück, von hier sollten wir entlang der gelben + Markierung bis nach Mesteri, am westlichen Fuße des Berges, zurückgehen. Die Markierung endet in der Nähe der Denkmalkirche aus der Árpádenzeit. Neben der Kirche startet derjenige, gerade Weg (Richtung (Südwesten-Westen), ohne Markierung, die uns bis zu der kleinen Kapelle am Belső-Bergführt. Der zwischen Vásárosmiske und Sitke gelegene Belső-Berg, Pet-Berg und Külső-Berg sind der stark abgetragene Rand eines erloschenen Vulkans. Wir sollten nach der Kapelle rechts drehen und ungefähr Richtung Norden (eigentlich durch die Kaldera) entlang des Külső-Berges weitergehen. Überqueren wir das Cinca-Bach und wir erreichen Sitke zu Fuß zwischen Äckern. Wir können die Tour eigentlich schon hier beenden, es lohnt sich aber auch über den Weinberg nordöstlich von dem Dorf (Kis-Berg) bis nach Nagysimonyi zu gehen. Von dem Kis-Berg gibt es ein wunderschönes Panorama auf den südlichen Teil der Kemenesalja-Region auf das Gebiet, welches wir bewandert haben.


 
 
 
 
 
 
 
 

Radtouren:

1. Route: Celldömölk, , Dr. Géfin Lajos Platz Koptik Odó Str. (Ruinenkirche aus dem 18. Jh. am Ende der Straße) - Pórdömölk Str. –  Kolozsvár Str. - Sándor-háza Hang, (neben dem Ság-Berg) – Mesteri (neben der Kirche aus der Árpáden-Zeit und dem Thermalbad) – Kemeneskápolna – Bokodpuszta – Kemenes Vulkanpark – Celldömölk
Entfernung: ~ 21 km, Höhenunterschied ~ 46 m.
Der Weg führt in einer schönen Naturumgebung um den Ság-Bergauf asphaltierten Straßen und Schotterwegen, kaum Verkehr. Schwierigkeitsgrad: Beginner- Fortgeschrittene. Auch für Radfahr-Beginner und Familien mit Kindern empfohlen, leicht zu bewältigen.

2. Route: Celldömölk, Dr.Géfin Lajos Lajos Platz – Koptik Odó Str. (Ruinenkirche aus dem 18. Jh. am Ende der Straße) – Pórdömölk Str. – Kolozsvár Str. –Sándor-háza Hang (neben dem Ság-Berg) – Mesteri (vorbei an der Kirche aus der Árpáden-Zeit, von hier entlang des Marienweges) – Belső-Berg, Külső-Berg (über den Cinca-Bach) – Sitke, József A. Str. – berühmte Kapelle auf dem Hercseg-Berg (verlassen Sie den Marienweg hier) – Hegyalja Str. - Gérce – Vásárosmiske – Kemeneskápolna – Bokodpuszta – Kemenes Vulkanpark - Celldömölk
Entfernung: 36,5 km, Höhenunterschied ~ 123 m
Wegbeschreibung: Folgen wir dem Marienweg von Mesteri bis Sitke in einer schönen Naturumgebung. Der Weg ist mittelgut, asphaltiert, kaum Verkehr.

3. Route: Celldömölk, Dr.Géfin Lajos Platz – Koptik Odó u. (vorbei an der Ruinenkirche aus dem 18. Jh.) – Pórdömölk Str. – Kolozsvár Str. –Sándor-háza Hang (neben dm Ság-Berg) – – Mesteri (vorbei an der Kirche aus der Árpáden-Zeit, von hier entlang des Marienweges) – Belső-Berg, Külső-Berg (über den Cinca-Bach) – Sitke, József A. Str. – berühmte Kapelle auf dem Hercseg-Berg (verlassen Sie den Marienweg hier) – zurück auf der József A. Straße bis zu der Ady Straße, hier links weiter – auf der Hauptstraße Nr. 834 etwa 800 m, dann folgt link ein mit einer Schranke gesperrter dann folgt link ein mit einer Schranke gesperrter 2000 geschützten ist das Habitat des weißen Affodills (es blüht im Mai)– rechts in Richtung – Ostffyasszonyfa neben dem Pannónia Ring – durch Ostffyasszonyfa auf der Kossuth Straße, ein Celldömölk Schild zeigt den Weg, wo wir rechts in Richtung Kemenesmihályfa gehen müssen – Celldömölk
Entfernung: 36,6 km, Höhenunterschied ~ 137 m

VulkánSág Radtour auf Facebook

auf der Karte

Dank eines freundlichen Teilnehmers gibt es einen Tourenweg auf der Seite komoot.de, unterwegs fixiert auf der 1. Strecke

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


RENDEZVÉNYEK
„Az ezerarcú hegyünk a Ság”
Megtekinthető: október 20-ig

Helytörténeti-képzőművészeti kiállítás.
bővebben
Két részes komédia: Kaviár és lencse
Október 20. 19:00
MINDEN JEGY ELKELT!

A Pesti Művész Színház legújabb szórakoztató vígjátéka a gyors meggazdagodás lehetőségéről, a szegénység helyzeteiről és a páratlan emberi leleményességről.
bővebben
Az 1956-os Forradalom és Szabadságharc tiszteletére rendezett megemlékezés - Celldömölk
Október 23. 16:00 

A megemlékezést követően koszorúzás Koloszár Zoltán és Máté Lajos sírjánál a katolikus temetőben.
bővebben
Őszi Kempingfesztivál a JUFA-ban
Október 26. 12:00-17:00

Katlanban főtt ételekkel, regionális termékekkel, élőzenével, gyermek kézműves foglalkozással.
bővebben
Mazsola és Tádé Celldömölkön
Október 28. 16:00

Előadja a Budapesti Ametist Bábszínház. Ajánlott életkor 2-7 éves korig. Az előadás időtartama 60 perc.
bővebben
"Galícia földje borul reám" - dokumentumfilm-vetítés a KMKK Art Moziban
Október 29. 18:00

 
A film az első világháborúban elesett hősi katonáknak állít emléket. A császári és királyi 83-as honvéd gyalogezredet és a 11-es honvéd huszárezredet mutatja be a keleti hadszíntéren, eddig felfedezetlen helyszíneket és temetőket is bemutatva.
bővebben
Vulkántúrák a Ság hegyre
Október 20. és 30. 10:00

A Ság hegyi túra során a hegy geológiai múltjával ismerkedhet meg. Fedezze fel egy vulkán gyomrát, irány a kráter!
bővebben
Halottak napi ünnepi megemlékezés az ostffyasszonyfai hadifogoly-temetőben
November 3.

Az első világháború idején Ostffyasszonyfa és Nagysimonyi határában működő hadifogoly-táborban több tízezer fogoly sínylődött. Püspöki szentmisével, ökumenikus igeliturgiával emlékeznek rájuk minden évben.
bővebben
Márton-napi libavacsora és ebéd
November 10. 18:00-21:00
November 11. 12:00-15:00


Liba napi ételkülönlegességekkel várja a kedves Vendégeket a JUFA Vulkán Fürdő Resort.
bővebben
Dumaszínház
November 14. 19:00

Nincs idő gólörömre - Bödőcs Tibor önálló estje.
Műsorvezető: Tóth Edu
bővebben
Vasarely kiállítás a KMKK-ban
Kiállításmegnyitó: október 26. 18:00
Megtekinthető: december 5-ig

A festő- és szobrászművész kiállítását megnyitja Nagy András, a pécsi Janus Pannonius múzeum muzeológusa.
Köszöntőt mond Fehér László, Celldömölk város polgármestere.
bővebben
Színházi ajánló gyerekeknek
2018. október 19.
2018. november 16.
2019. január 18.
2019. március 22.

Zenés mesejátékok, népmese és koncert várja az új évadban a kicsiket.
bővebben
Színházi évad 2018. 

Vígjáték, operett, komédia... Sok-sok szórakozás.
bővebben
Futballmérkőzések - Megyei I.
bővebben
Állandó kiállítás a KMKK-ban
 
Szilágyi Mária keramikusművész emlékkiállítása a Kemenesaljai Művelődési Központ és Könyvtár kiállítótermében
bővebben
  FÜRDŐ

Gyógyhely - Vulkán Gyógy- és Élményfürdő
Borgáta Termál fürdő
KEMENES VULKÁNPARK

TERMÉSZET

Ság hegy
Kis-Somlyó hegy
Horgásztavak
Kilátó
Túraútvonalak
Arborétum
Farkas-erdő
Izsákfai parkerdő
VALLÁSI TURIZMUS

ÖRÖKSÉGÜNK

Emlékhely
Templom
Kastély
Múzeum
TELEPÜLÉS

Celldömölk
Mesteri
Borgáta
Bögöte
Csönge
Egyházashetye
Kemeneskápolna
Mersevát
Nemeskocs
Ostffyasszonyfa
Szeleste
Jánosháza
Káld
RENDEZVÉNYEK

Színház
Mozi
Művelődési ház
Koncert, bál, fesztivál
Egyházi
Kiállítás
Gyerekeknek
Előadás
Gasztro
Sport, túrák, horgászat
Ünnepek, megemlékezések
Letölthető programajánló
Rendezvénynaptár 2018
SZOLGÁLTATÁS

Sportlétesítmények
Kerékpár
Nordic Walking bot kölcsönzés
Lovaglás
SZÁLLÁSHELY

Hotel
Panzió
Apartman
Magánszállás, falusi turizmus
Kemping
Ifjúsági szálló
TÁMOGATÓINK:
A Program a NYDOP-2.3.1/A-12/2012-0003 számú projekt
támogatásával valósult meg.

Hírlevél kérése feliratkozás / leiratkozás Hasznos linkek Médiaajánlat www.ysolutions.hu